Wie kann man seinen Sportwettenaccount entsperren?

Es ist gar nicht schwierig, sein Sportwetten Account zu löschen/sperren. In vielen Sportwettenportalen online ist das sogar kinderleicht, und einfach mittels eines Mausklicks zu erledigen. Andere Sportwetten Anbieter verlangen derweil, dass man mit dem Kundenservice Kontakt aufnimmt, um die manuelle Sperrung vorzunehmen. Wenn das schon so einfach ist, wollen viele Sportwetter oftmals wissen, wie man ihren gesperrten Account, vorausgesetzt auf eigenen Wunsch, wieder entsperren kann? Geht das eben so einfach, wie bei der Löschung oder Sperrung? Ehrliche Antwort – nicht im Ansatz!

Wie der Sportwettenaccount wieder freigeschaltet werden kann

Einfach sperren mag stimmen, aber entsperren nicht. Natürlich ist immer die Voraussetzung, dass sich Sportwetter freiwillig der Sperrung/Löschung unterzogen hat und nicht gesperrt wurde. Doch trotzdem bleibt es bestehen, dass das Entsperren nicht so einfach ist, weil die meisten Sportwetten Anbieter hier auch an Richtlinien gebunden sind. Aufgrund dessen muss die Entsperrung schriftlich mit Unterschrift via Post oder Fax beantragt werden. Per E-Mail reicht es nicht aus. Das bedeutet, je nach Sitz des Buchmachers, kann es Wochen dauern, ehe man entsperrt ist. Der Grund hier für ist, dass die seriösen Lizenzbehörden dieses schriftliche Stück wünschen und die Sportwettenanbieter selber, um immer nachweisen zu können, dass die Entsperrung auf Wunsch der Kunden zustande kam.

Sportwetter müssen sich schriftlich entsperren lassen

Wer sich im Vorfeld dazu entschlossen hat, seinen Sportwettenaccount an den „Nagel“ zu hängen, der wird verwundert sein, wie man sich wieder entsperren muss. Denn hier ist es notwendig, schriftlich die Entsperrung zu fordern und mit einer Unterschrift. Diese darf nicht eingescannt sein, sondern muss korrekt sein. Danach prüft der Kundenservice schnellstmöglich den Antrag und entsperrt wieder. Jetzt kann der Sportwetten-Account wieder genutzt werden, wie bisher. Klingt kompliziert, aber ist bei den meisten Sportwettenanbietern gängige Praxis.

Sich mal eben in einem Sportwetten Portal sperren lassen, ist die eine Sache. Sich wiederum entsperren zu lassen, ist eine ganz andere Geschichte. Es könnte „komplizierter“ nicht sein und nicht länger dauern, aber es handelt sich um gängige Richtlinien, um Missbrauch vorbeugen zu können sowie selber als Sportwettenanbieter eine Art Absicherung zu genießen, dass Sportwetter selber die Entsperrung gefordert haben. Versteht sich auch irgendwie von selbst oder?