Kann man einen Fitness-Tracker auch ohne Telefon benutzen?

Funktioniert ein Fitness-Tracker auch ohne Telefon?

Fitness-Tracker sind eine großartige Möglichkeit, sich selbst daran zu erinnern, aktiv zu bleiben, was große Vorteile für das allgemeine Wohlbefinden haben kann. Wenn Sie schon einmal einen Fitness-Tracker besessen haben, erinnern Sie sich vielleicht daran, dass Sie Ihr Smartphone benutzt haben, um ihn einzurichten und Ihre verschiedenen Gesundheitskennzahlen zu erfassen. Das liegt daran, dass die meisten Geräte so konzipiert sind, dass sie mit mobilen Geräten verbunden werden können, um das Benutzererlebnis zu verbessern.

Viele Menschen fragen sich jedoch, ob man einen Fitness-Tracker auch ohne Smartphone verwenden kann. Die kurze Antwort lautet: Ja, einige Modelle können unabhängig davon verwendet werden. Das liegt daran, dass die Sensoren zur Aufzeichnung Ihrer Fitnessdaten im Tracker selbst enthalten sind. Es gibt jedoch ein paar Dinge zu beachten, bevor Sie einen Fitness-Tracker ohne Smartphone verwenden. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Warum einen Fitness-Tracker ohne Smartphone verwenden?

Es gibt viele Gründe, warum Sie einen Fitness-Tracker ohne Telefon verwenden möchten. Vielleicht sind Sie es leid, so abhängig von Ihrem Gerät zu sein, und möchten Ihr Leben mit weniger Bildschirmzeit genießen. Vielleicht haben Sie aber auch Bedenken in Bezug auf den Datenschutz – es ist kein Geheimnis, dass Smartphones vieles von dem, was wir tun, aufzeichnen, angefangen von unseren Aktivitäten im Internet bis hin zu unserem Aufenthaltsort. Es gibt auch finanzielle Erwägungen; für manche ist ein Smartphone ein unerschwinglicher Luxus.

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder sollten auf ihr Aktivitätsniveau achten. Viele Eltern möchten vielleicht einen Kinder-Fitness-Tracker für ihr Kind anschaffen, glauben aber nicht, dass ihr Kleines schon bereit ist, ein eigenes Telefon zu besitzen, was eine ganze Reihe anderer Überlegungen mit sich bringt.

Was auch immer Ihre persönlichen Gründe für die Verwendung eines Fitness-Trackers ohne Telefon sein mögen, Sie werden froh sein zu hören, dass dies durchaus möglich ist.

Nachteile der Verwendung eines Fitness-Trackers ohne Telefon

Es steht außer Frage, dass Fitness-Tracker im Allgemeinen für die Verwendung mit Smartphones optimiert sind. Sie gehen Hand in Hand und erweitern die Fähigkeiten des jeweils anderen. Das bedeutet, dass es einige Nachteile gibt, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie Ihre beiden Geräte nicht miteinander verbinden möchten.

Eingeschränkte Funktionalität
Was die eingeschränkte Funktionalität betrifft, so ist diese je nach Modell sehr unterschiedlich ausgeprägt. Die meisten Fitness-Tracker zeichnen beispielsweise automatisch Dinge wie Kalorienverbrauch, aktuelle Herzfrequenz, Schrittzahl und Schlafstatistiken auf. Bei einigen Geräten können Sie jedoch auch manuell Informationen eingeben, z. B. über Ihre Ernährung, die Menge an Wasser, die Sie über den Tag verteilt trinken, Gewichtstrainingseinheiten und verschiedene andere Messwerte. Diese anderen Faktoren sind wichtig, um sich ein Gesamtbild von Ihrer Gesundheit zu machen. Leider kann dies oft nur über die Fitness-Tracker-App erfolgen.

Es gibt auch einige Messwerte, die ein Fitness-Tracker zwar aufzeichnet, aber nicht auf dem Gerät selbst anzeigt. Am häufigsten fallen Trends in diese Kategorie. Die meisten Fitness-Tracker zeigen zwar die aktuellen Schritte oder die zurückgelegte Entfernung für den Tag an, aber sie zeigen in der Regel nicht die durchschnittliche tägliche Schrittzahl für den Monat oder wie viele Kilometer Sie insgesamt über einen längeren Zeitraum gelaufen sind. Diese Informationen werden normalerweise auch in der App des Trackers angezeigt.

Fehlende Smartphone-Kontrolle

Einer der Vorteile der Kopplung Ihres Fitness-Trackers mit Ihrem Handy ist, dass Sie einige Funktionen Ihres Handys direkt über Ihr Handgelenk steuern können. Wenn Sie trainieren und über Ihr iOS- oder Android-Gerät Musik auf Ihren Ohrhörern hören, können Sie möglicherweise Titel überspringen oder die Lautstärke direkt über Ihren Tracker einstellen. Viele Fitness-Tracker zeigen auch Telefonbenachrichtigungen an, und einige ermöglichen es Ihnen sogar, auf Nachrichten zu reagieren oder Anrufe anzunehmen und zu beenden.

Kurze Dauer des gespeicherten Protokolls
Ein weiterer Vorteil der Verbindung Ihres Fitness-Trackers mit Ihrem Handy besteht darin, dass Sie Ihre Fitnessdaten so lange wie möglich speichern können. Viele Tracker speichern Ihre Daten nur für 30 Tage oder weniger. Wenn Sie Ihre Fortschritte über einen längeren Zeitraum verfolgen möchten, müssen Sie diese Daten auf Ihr Telefon oder ein anderes Gerät übertragen.